logo-dr-winzer
logo-ophtal

Hornhauttherapeutika

Die Hornhaut ist ein hoch sensibles Organ mit zahlreichen Schmerzrezeptoren und gehört unter anderem zusammen mit der Linse und der Iris zum optischen System unserer Augen. Das optische System ist für die Fokussierung eines Bildes verantwortlich. Die Hornhaut ist eine transparente, formstabile Kappe, die keine Blutgefäße enthält und durch den Tränenfilm und das Kammerwasser mit Nährstoffen versorgt wird (Diffusion).

Die Hornhaut hat die Eigenschaft, ihre oberste Schicht langsam selbst zu regenerieren. Bei stärkeren Schädigungen können Hornhaut-Therapeutika dabei medikamentös unterstützen.

Das Tragen von Kontaktlinsen oder Vorschädigungen der Hornhaut können Risikofaktoren für eine Entzündung darstellen. Ein Abbau, Formveränderungen oder der Funktionsverlust der Hornhaut sowie die Narbenbildung nach einer Augenverletzung können verschiedene Ursachen für eine Hornhauttrübung sein und zu eingeschränktem Sehen oder gar zu Schmerzen führen.

Hornhaut-Therapeutika fördern die Wundheilung der Hornhaut. Der Inhaltsstoff Dexpanthenol schützt das Auge vor stärkerem Wasserverlust und Austrocknung, beschleunigt den Wundheilungsprozess und fördert zudem die Neubildung von Gewebe.